Unter die (Blumen)Dealer gegangen

Einfache Zinnien

Einfache Zinnien

Die Kreativität treibt in Zeiten von Corona so manche – auch schon mal zweifelhafte – Blüte. Meine Mutter und ich haben heute Vormittag beschlossen unter die Blumendealer zu gehen. Nein, irgendwie ist das Wort DEALER doch falsch. Ein Dealer verkauft. Wir VERSCHENKEN die Vorjahrssamen unserer schönsten Prachtfloralien an Freunde und Bekannte…

Die pitzelige Klaubarbeit im vergangenen Spätherbst macht sich nun bezahlt: die unzähligen Samen unserer hübschesten Blümchens aus Mutters Garten werden nun an LiebhaberInnen der floralen Schönheiten eingetütet und verschickt. Und was eignet sich besser um sich in Corona-Tagen die Zeit zu vertreiben als ein bisschen zu Garteln?

Postversand: Zinnien (doppelt und einfach) und Bauernrosen (div. Farben)

Postversand: Zinnien (doppelt und einfach) und Bauernrosen (div. Farben)

Die Samen kommen natürlich per Post zu euch.

Doppelte Zinnien

Doppelte Zinnien

Samen haben wir zum Vöglein füttern. Endlos viele. Selbst nach dem ersten „Deal“-Durchlauf liegen noch hunderte, abertausende Samenkapseln vorrätig im Schuppen und warten auf Abnehmerinnen und Abnehmer – natürlich nur so lange der Vorrat reicht!

Bauernrosen - oder Gewöhnliche Stockrosen

Bauernrosen – oder Gewöhnliche Stockrosen (werden im Normfall recht hoch)

Wir dealen vorzugsweise mit Zinnien und Bauernrosen.

Die Handhabung ist dabei nicht schwierig:

Optimalst wäre ein Vorziehen der Pflanzen – am besten in Aussaaterde. Ihr könnt sie aber auch gleich direkt in einen Topf oder im Garten aussäen.

Topfpflanzung: hierzu nehme man einen feschen Topf, befülle ihn bis zirka zwei Zentimeter unter dem Rand mit Erde und drücke diese leicht an/fest. Danach kommt die Gießkanne zum Einsatz: Erde anfeuchten ist die Mutter aller gut gesetzten Blumensamen. Die Samen werden eingestreut, so gleichmäßig wie möglich. Zum Abschluß wird wieder ein bis zwei Zentimeter Erde drüber gegeben – diese wird nochmals angedrückt. Zum Finale Grande wird die Aussaat nochmals vorsichtig eingewassert.

Aussetzen im Garten: Erde auflockern, anfeuchten, Samen streuen, ein bis zwei Zentimenter Erde darüber geben und (ebenfalls) vorsichtig einwassern.

Die Blumen brauchen Sonne. Sollte es abends noch so richtig kalt werden oder extrem stark regnen wäre es gut wenn man den Topf (natürlich meine ich hier nur den Topf, weil die Pflanzen, die direkt im Garten gepflanzt werden … ihr wisst schon!) in Sicherheit bringt. Sind die Pflanzen „erwachsen“ braucht man sie nicht mehr zu verhätscheln!

Zinnien und Bauernrosen mögen es wenn man sie täglich gießt. Vor allem im Hochsommer. Für diese Arbeit belohnen sie den Blumenfex jedoch mit ihrem zauberhaften Anblick!

Wer will, wer mag?

Wer also ein paar hübsche Blümchen – wie gesagt vor allem Zinnien (doppelte und einfache) und Bauernrosen (oder auch „gewöhnliche Stockrose“) – am Fensterbrett, am Balkon, auf der Terrasse oder im Garten sprießen sehen möchte, meldet sich bitte über nachstehendes Kontaktformular.

Eure Kontaktanfragen bleiben auf Wunsch natürlich ANONYM. Ich melde mich zeitnahe via E-Mail bei euch.



Kategorien:Garten, Gärten, Lifestyle, Urban Gardening

Schlagwörter:, , , , , , , , ,

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: