Ab morgen im Römermuseum: Römer trifft Kelte

Arbeitsfoto_2_klein

Grabungsmission 2014/15 am Rochusmarkt | (c) Stadtarchäologie Wien

Mit der neuen Wechselpräsentation „ALS RÖMER AUF KELTEN TRAFEN. Die Ausgrabungen am Rochusmarkt“ im Römermuseum lüftet die Stadtarchäologie Wien ein weiteres Kapitel aus der Vergangenheit der Donaumetropole.

Die Wissenschaftler um Stadtarchäologiechefin Karin Fischer-Ausserer konnten bei ihrer Grabungsmission 2014/15 am Wiener Rochusmarkt eine archäologische Sensation dem Vergessen entreißen: ein Langhaus aus frühneolitischer Zeit („Linearbandkeramische Kultur“: 5500 bis 5000 vor Christus) entpuppte sich als bislang älteste nachgewiesene Siedlungslocation auf Wiener Boden!

Im 1. Jahrhundert vor Christus siedelten die Kelten an eben jener Stelle. Als reichlich genutztes Handwerksareal wurden im Erdreich Münzohrlinge, Schmuckperlen aus Bernstein, Bronzeobjekte und Keramiken entdeckt. Was aber die Forscher in helle Aufregung versetzte waren römische Funde in der gleichen Erdschicht. Damit konnte erstmals nachgewiesen werden, dass Römer und Kelten tatsächlich im Wiener Raum aufeinander trafen!

Stili_roemisch

Römische Stili (Schreibgriffel) aus Bein | (c) Stadtarchäologie Wien

Briefverkehr Rom-Vindobona
Neben den historisch wertvollen Artefakten wurden mehrere Schreibgriffel und eine Siegelkapsel ausgegraben, die für einen regen Briefverkehr zwischen der antiken Weltmetropole Rom und Vindobona sprechen.

Doch nicht nur zu Rom wurde Kontakt gehalten: Gegenstände aus den unterschiedlichsten Gebieten Europas zeugen von ausgedehnten Handelsbeziehungen der Donaumetropole. Doch wie kamen diese Waren nach Vindobona? Durch Handel – oder waren Kriege oder Sklavenhandel oder diplomatische Beziehungen dafür verantwortlich?

Einblick ins Spätmittelalter
Die archäologischen Untersuchungen am Rochusmarkt gestatten der Wissenschaft auch einen Einblick ins späte Mittelalter, denn erstmals konnte der mächtige Graben, der im 15. Jahrhundert als Teil der Vorstadtbefestigung das Areal durchschnitt, dokumentiert werden.

Ausstellung: ALS RÖMER AUF KELTEN TRAFEN. Die Ausgrabungen am Rochusmarkt
Dauer:
12. Mai 2016 bis 17. April 2017
Ort: Römermuseum, Hoher Markt 3, 1010 Wien
Öffnungszeiten: Dienstag bis Sonntag und Feiertag, 9 bis 18 Uhr
Geschlossen: 1. Mai, 25. Dezember und 1. Jänner
Informationen: www.wienmuseum.at , Tel.: (+43) 01 – 535 56 06

Advertisements


Kategorien:Archäologie, Ausstellungen, Geschichte, Wien

Schlagwörter: , , , , , , , , , , ,

1 reply

  1. Ich freue mich immer, wenn ich solche Informationen bekomme! Danke!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: