Gletscherschmelze auf Rekordkurs

pasterze_(c)_ZAMG

Pasterze – Nationalpark Hohe Tauern | Quelle: ZAMG

Der Sommer des heurigen Jahres machte dem Schnee und Eis auf Österreichs Gletschern den Garaus: Waren die Messwerte zu Jahresbeginn noch im grünen Bereich, vermeldet die ZAMG (Zentralanstalt für Meteorologie und Geodynamik) Rekordschmelzen der Gletscher in den Hohen Tauern.

Schneite es im Winter 2014/15 um rund zehn Prozent mehr als im Vorjahr, verhieß der zweitwärmste Sommer der Messgeschichte nichts Gutes für Österreichs Gletscher. „Die Abschmelzraten waren auf allen von uns vermessenen Gletschern in den Hohen Tauern im Bereich der Rekordwerte aus dem Jahr 2003″, erklärt Gletscherforscher Bernhard Hynek von der ZAMG. Demnach wurde das Eis der Pasterze von Herbst 2014 bis Herbst 2015 um bis zu zehn Zentimeter dünner und ging um etwa 1,5 Meter zurück.

Hynek rechnet damit, dass die Pasterze unter den vorherrschenden Klimabedingungen bereits bis zum Jahr 2050 fast vollkommen verschwunden sein wird.

Folgen des Gletscherschwunds
Die Folgen der weltweit schwindenden Gletscher für die Weltbevölkerung sind gravierender Wassermangel und der Anstieg des Meeresspiegels. Hebt sich der Meeresspiegel um 1 Meter, würden weltweit 150.000 Quadratkilometer Landfläche im Wasser versinken. 180 Millionen Menschen wären von diesem Katastrophenszenario direkt betroffen…

Advertisements


Kategorien:Umwelt

Schlagwörter: , , , , ,

2 replies

  1. Passender Artikel zur Klimakonferenz!

  2. Stimmt. Und trotzdem die Verantwortlichen über all diese Dinge bestens Bescheid wissen passiert nichts. Diese Klimakonferenz wird genauso im Nirwana enden wie all die anderen davor, wo sich die Verantwortlichen von ihrer Verantwortung freikaufen und meinen, damit wär alles getan. Es ist beschämend…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: