TAGebuch SLAM im TAG

TAGebuch SLAM | © Anna Konrath

TAGebuch SLAM | © Anna Konrath

„Stell dich deinen Jugendsünden!“ – grandios peinliche und grenzenlos schräge Tagebucheintragungen aus glorreichen Teenagertagen live im TAG!

© Anna Konrath

© Anna Konrath

Die erste Schwärmerei quer über den Schulhof, gemeinsame Stalkingattacken mit der besten Freundin gegen das männliche Objekt der Begierde und diese hemmungslose Hoffnungslosigkeit, wenn der Traum einem Feuerwerk grellbunter Sternschnuppen gleich im Nichts verpufft.

Alles das – und noch viel mehr – findet seinen Niederschlag in Teenager-Tagebüchern: peinlich, unendlich betrübt, maßlos übertrieben und im Nachhinein grandios unterhaltend, schonungslos offen und einfach wunderbar.

TAGebuch SLAM
Lunte gerochen? Wer eine kurzweilige Zeitreise in die Querelen der Pubertät erleben will, ist bei den einmal monatlich stattfindenden TAGebuch SLAMs im TAG, dem Theater an der Gumpendorfer Straße, bestens aufgehoben. Hier lesen Laien aus ihren alten Tagebüchern vor und gewähren Einblicke in diese heiklen, sehr intimen Jahre bis hin zum Erwachsenwerden.

Am Ende des Abends entscheidet das Publikum über den Sieger, der sich – ganz im Stile längst vergangener Teenagertage – über eine kleine Aufbesserung seines Taschengeldes freuen kann!

Will wer mitmachen, kann er sich gerne bei Diana Köhle, der Dame, die auch durch das Programm führen wird, melden: diana@slamb.at.

Der nächste TAGebuch SLAM findet am 1. Februar 2015 ab 19:00 Uhr im TAG statt!

Adresse: TAG – Theater an der Gumpendorfer Straße
7., Gumpendorfer Straße 67

Weitere Infos auf http://dastag.at/home/
Sonderpreise: VVK, Abendkassa und online €10,00 / Abendkassa ermäßigt: €8,00 (Achtung! Tickets sind stets schnell ausverkauft!)
Tickets unter: karten@dasTAG.at oder T: +43/1/586 52 22

Advertisements


Kategorien:Kultur, Theater, Tipps, Wien

Schlagwörter: , , , , , , , , ,

2 replies

  1. Ich hatte das Vergnügen, am Freitag im Literaturhaus in der Seidengasse 13 bereits einem von Diana Köhle moderierten „Poetry Slam“ beizuwohnen.
    Es war wirklich bemerkenswert. Sehr interessant, sehr gut gemacht, angenehme Atmosphäre unter jungem, an der Literatur begeistertem Publikum. Absolut zu empfehlen! 🙂

  2. Klingt gut. Würd mich auch interessieren. Bei meinem nächsten Wienbesuch plane ich das mal ein! Danke, Kipet, für den Kulturtipp!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: