Von Polo, Pferden und Prosecco

001Polo – mir zwar nicht völlig unbekannt, zähle ich aber doch zu den Eleven dieser typisch britischen Sportart. Eingeladen von der Austrian British Society (ABS) auf das schon beinahe englisch anmutende Grün des Pologeländes von Schloss Ebreichsdorf, wurde ich jetzt eines Besseren belehrt.

Da Polo wie kaum eine zweite Sportart als typisch britisch deklariert wird, bat die Austrian British Society (ABS) zu einem feinen Picknick auf das Pologelände von Schloss Ebreichsdorf. Stilvoll mit Kleidchen, Hut (wobei der meinige „Deckel“ dann doch aus lauter Scham im Auto verblieb ob der wunderbaren Kreationen, die da und dort die Häupter der anwesenden Ladies schmückten) und einem Glas Prosecco erhielt ich meine Polo-Weihe.

Extrem blasphemisch – erklärte Polofans mögen mir bitte verzeihen – und kurz zusammengefasst: Polo besteht aus zwei Teams mit jeweils vier Reitern – hier ist’s egal ob das Team aus Männer und/oder Frauen besteht. Beide Geschlechter sind in dieser Sportart gleichwertig.

Vorderdringlich versuchen also die Polospieler, neben der Kunst während eines scharfen Rittes nicht vom Pferd zu fallen, mittels einer Art umgemodelten Croquetschläger einen kleinen weißen, ziemlich harten Ball ins gegnerische Goal zu kicken. Der Gegner tut natürlich sein Möglichstes um kein Tor zu kassieren. Somit sind Fouls und entsprechende Strafstöße an der Tagesordnung. Demnach gibt es auch einen Schiedsrichter hoch zu Ross und zwei Torrichter, die jedoch per pedes unterwegs sind.

Natürlich ist damit noch lange nicht das komplette Geheimnis namens „Polo“ gelüftet, aber es gibt zumindest dem Unwissenden einen gewissen Einblick in die Materie. Hierbei möchte ich es auch belassen. (Wer aber ernsthaft über Spielregeln & Co informiert werden will, klickt bitte hier.)

Eines hat sich heute jedoch herausgestellt: Polo, sogar nur das Zuschauen, macht wirklich Spaß!

Wer Lunte gerochen hat, kann jetzt gern noch ein paar fototechnische Eindrücke genießen:

Werbeanzeigen


Kategorien:Sport

Schlagwörter:, , , ,

  1. Polo – das kenn ich auch nur aus der Presse und aus dem Fernsehen. Muss ich mir unbedingt mal anschauen – danke für den Tipp, Kipet!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: