Schnörkel & Co. – Ornamente auf Keramik

Zahlreiche Bruchstücke von Tellern mit Malhorndekor, 17. und 18. Jahrhundert. (c) Stadtarchäologie Wien

Zahlreiche Bruchstücke von Tellern mit Malhorndekor, 17. und 18. Jahrhundert.
(c) Stadtarchäologie Wien

Posterausstellung aus Grabungen der Stadtarchäologie Wien: Als Träger von Verzierungen eignet sich fast jedes Material. Anhand der Keramik lässt sich die Freude des Menschen an dekorierten Oberflächen bis in die Urgeschichte zurückverfolgen.

Die Ausstellung „Schnörkel & Co.” präsentiert eine Auswahl an Motiven und Verzierungstechniken auf Keramik aus Ausgrabungen der Stadtarchäologie Wien. Neben den Ornamenten wird dabei auch der Farbe als Gestaltungsmittel Beachtung geschenkt.

Spitzenprodukte, wie sie aus Museen und dem Kunsthandel bekannt sind, fehlen unter diesen archäologischen Bodenfunden. Sie zeigen die materielle Kultur gewöhnlicher Haushalte, für deren Angehörige bereits einfach verziertes Geschirr einen Luxus darstellte.

Eine Ausstellung der Stadtarchäologie Wien in Kooperation mit der Volkshochschule Meidling.

Ort:
Volkshochschule Meidling
A-1120 Wien, Längenfeldgasse 13-15, 2. Stock

Ausstellungsdauer: 21. März bis 31. Oktober 2014
Öffnungszeiten: Montag bis Freitag von 8 bis 20 Uhr
Eintritt: frei

Infos auch auf www.wien.at/archaeologie

Advertisements


Kategorien:Archäologie, Ausstellungen, Forschung, Geschichte, Tipps, Wien

Schlagwörter: , , , , , , , , , , ,

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: