Die Wikinger erobern das Britische Museum

(c) The British Museum | Screenshot

(c) The British Museum | Screenshot

Zum ersten Mal seit mehr als 30 Jahren widmet sich das Britische Museum wieder einer Ausstellung über die Wikinger. Die Schau „Vikings: life and legends“ wird noch bis zum 22. Juni 2014 in der neuen Sainsbury Exhibitions Gallery gezeigt!

Finsteres Mittelalter,  gegen Ende 8. Jahrhundert bis ins frühe 11. Jahrhundert fielen immer wieder marodierende Horden von schwerst bewaffneten Barbaren aus Skandinavien in Britannien ein und hinterließen ein Meer der Verwüstung. Doch nicht nur Tod und Verdammnis waren die Markenzeichen der Wikinger: Es gab auch die friedliebenden Händler, die Kunst, Kultur, Mythologie und Warenhandel an den Küstenstrichen in ganz Europa, Nordamerika und sogar bis ans Kaspische Meer verbreiteten. Tatsächlich sieht die Wissenschaft heute die Wikinger als die ersten Globalplayer der Geschichte.

Wikingerschwert und der Schatz von York
Die Schau „Vikings: life and legends“ (Deutsch: Wikinger: Leben und Legenden) fußt auf den neuesten wissenschaftlichen Funden und Ergebnissen über das Wikingerzeitalter, die den Besucher zu einem besseren Verständnis der Skandinavier-Stämme führt. Weiters erfährt man über den für die Seevölker so wichtigen Schiffsbau und wie die Gesellschaft der Wikinger funktionierte.

Im Zentrum der Aufmerksamkeit steht jedoch ein 37 Meter langes Wikingerschwert, das längste jemals in Großbritannien gefundene Kriegswerkzeug der Geschichte. Ebenso wird der Sensationsfund aus dem Jahr 2007, „The Vale of York Hoard“ – bestehend aus 617 Silbermünzen, 64 anderen Silberobjekten, einem Goldreif und einem silbernen Behältnis – erstmals zur Gänze dem Publikum gezeigt.

Specials der Superlative
„Vikings: life and legends“ ist reich an Wikinger-Specials: Zum Beispiel können die kleinen Wikingerfans Wikingercomics zeichnen. Nicht zu vergessen, die spannenden Info-Abende mit den Kuratoren der Ausstellung. Auch wird über das Zusammenleben der Angel-Sachsen und der Wikinger berichtet (das komplette Zusatzprogramm bitte hier klicken).

Die Ausstellung im Britischen Museum wurde gemeinsam mit dem Dänischen Nationalmuseum und den Staatlichen Museen zu Berlin kuratiert. Zum ersten Mal kommt auch der brandneu errichtete Sainsbury Exhibitions Flügel zum Einsatz.

Location:
Sainsbury Exhibitions Gallery, British Museum,
Great Russell Street,
London, WC1B 3DG

Besucherinfos

Advertisements


Kategorien:Archäologie, Forschung, Geschichte, Kunst, Museen, Reisen

Schlagwörter: , , , , , , , , , , , , , , ,

2 replies

  1. Danke, liebe Kipet!
    Wie immer toll!

  2. Leider komm ich in nächster Zeit nicht nach London. Die Ausstellung hätte mich selber sehr interessiert. Man erfährt hier viel Neues über das Leben und den Alltag der Wikinger… Schade!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: