Archäologie-News Februar 2014

(c) Maren Beßler | pixelio.de

(c) Maren Beßler | pixelio.de

Was hat sich in den letzten Wochen am Sektor Archäologie getan?
Hier ein kurzer Abriss der spannendsten Entdeckungen und Ausgrabungen:

(1) MEXIKO: Hunde-Friedhof aus Aztekenzeit ausgegraben
(2) ÄGYPTEN: Holzsarkopharg in Luxor entdeckt
(3) ENGLAND: No fish, Sir! Frühe Inselbewohner bevorzugten Fleisch statt Fisch
(4) CHINA: Entdeckung 3.000 Jahre alter Gebäuderuinen

+++   +++   +++   +++   +++   +++   +++   +++   +++

(1) MEXIKO: Hunde-Friedhof aus Aztekenzeit ausgegraben

„Besonderer Fund“ in Mexiko-Stadt: Unter einem Apartement-Haus in der mexikanischen Hauptstadt entdeckten Archäologen 12 Hundegräber, der erste Azteken-Hundefriedhof in der Grabungsgeschichte Mexikos.

Religiöse Bedeutung der Vierbeiner
Die Azteken glaubten, dass in Hunden die Seelen ihrer Verstorbenen weilten und in Gestalt der Tiere ihre Nachfahren beschützten. Damit hatten die Vierbeiner eine besondere Stellung in der Aztekengesellschaft inne. Es wurden sogar zwei Rassenzuchten deklariert: die Techichi, Vorfahren der noch heute beliebten Chihuahuas, und die Xoloitzcuintle. Beide Rassen konnten anhand von Zahnfunden klassiert werden.

Die Tiere wurden ersten Erkenntnissen zufolge zwischen 1350 und 1520 bestattet, zur Blütezeit des Aztekenreiches.

(Quelle: t-online.de)

+++   +++   +++   +++   +++   +++   +++   +++   +++

(2) ÄGYPTEN: Holzsarkopharg in Luxor entdeckt

egypt_luxorEin in der ägyptischen Tempelstadt Luxor kürzlich von dem Team des spanischen Archäologen Jose Manual Galan ausgegrabener 3.600 Jahre alter und unberührter (!) Luxussarkopharg aus Holz, gilt als beachtenswerter Sensationsfund in Wissenschafterkreisen!

Kunstvolle Zeichnungen
Der Sarg wurde in einem vier Meter tiefen Schacht entdeckt und soll laut ägyptischem Antikenministerium rund zwei Meter lang, 50 Zentimeter breit sein und sich in ausgezeichnetem Zustand befinden. Besonders hervorstechend sind die kunstvollen Zeichnungen, die – laut Inschrift – für einen „wichtigen Staatsmann“ zur Zeit der 17. Dynastie (zirka 1600 Jahre v.Chr.) gefertigt wurden. Der Sarkopharg befand sich unweit der Grabstätte von Dschehuti, Schatzmeister von Königin Hatschepsut.

Und: In dem Holzsarkopharg befand sich die Mumie in unversehrtem Zustand!

+++   +++   +++   +++   +++   +++   +++   +++   +++

(3) ENGLAND: No fish, Sir! Frühe Inselbewohner bevorzugten Fleisch statt Fisch

fisch_Rainer-Sturm_pixelio.de_kleinSchon die Vorfahren der heutigen Briten hatten nichts gegen ein gutes Steak! Archäologen und Chemiker aus Bristol und Cardiff fanden in einer groß angelegten Studie über die Ernährungsgewohnheiten der Bevölkerung der britischen Inseln nämlich heraus, dass mit der aufkommenden Viehzucht im Neolithikum essenstechnisch fast schon radikal von Fisch auf Milch und Fleisch umgestellt wurde.

Basis der Untersuchung rund um den Chemiker Richard Evershed aus Bristol waren über 1.000 Kochgefäße aus einem Zeitraum von 4600 v. Chr. bis ins 14. Jahrhundert. Über die komponentenspezifischen Kohlenstoffisotop-Analyse wurden die einzelnen Fettarten differenziert. Weiters wurden Knochenüberreste untersucht, in denen man noch heute die Isotopensignatur entdecken kann, die auf eine auf Meeresfrüchte basierende Ernährung hinweist.

Erst mit der Ankunft der Wikiniger stand Fisch wieder fix am Speiseplan der frühen Briten. Der Grund für den lukullischen Extremwandel der  Inselbewohner im Neolithikum gibt den Wissenschaftern noch Rätsel auf…

+++   +++   +++   +++   +++   +++   +++   +++   +++

(4) CHINA: Entdeckung 3000 Jahre alter Gebäuderuinen

Sensation in dem chinesischen Dorf Xinzhuang (Landkreis Quingjian): Das Archäologen-Team rund um Zhong Jianrong entdeckte laut neuesten Meldungen des Instituts für Archäologie von Shaaxi  in der sogenannten Xinzhuang-Ruine 3000 Jahre alte Gebäudereste, Wände, einen Friedhof und zahlreiche Kulturrelikte aus der Shang-Dynastie (1600–1100 v. Chr.).

Die wichtigsten Entdeckungen auf dem rund 1.000 Quadratmeter großen Areal soll eine Gruppe mehrerer zweistöckiger Hauptgebäude. Der Baustil lasse laut Zhong auf eine Entstehungszeit in der späteren Shang-Dynastie schließen.

Bedeutend ist der Fund vor allem für ein besseres Verstehen der politischen Ausdehnung der Shang-Dynastie.

Werbeanzeigen


Kategorien:Archäologie, Forschung, Geschichte, kurz gemeldet

Schlagwörter:, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,

  1. Gerne lese ich deine Informationen im Bereich Archäologie!
    Danke!

  2. Hi Kipet,

    das nenn ich mal wieder einen Info-Pool! Wo Du immer die News herkriegst *kopfschüttel*. Interessant – vor allem die Geschichte in China. Bin großer Chinafan und reise auch oft dort hin…

    Mehr Geschichten über China wären überhaupt der Hit. Aber ich denke, da bekommt man nur sehr schwer – und wenn, dann gefiltert – an nachrichten…

    Alles Liebe,
    S.A.M.

    • Hallo S.A.M.!

      Meine Informationen bekomme ich über mein Google-Abo und ich habe zusätzlich interessante Archäologie- und Geschichte-Homepages abonniert. Mit der Zeit hat sich da einiges angesammelt und so nach und nach schreibe ich dann über Neues aus dem Bereich Archäologie. Leider teilen nicht alle meine Leser unser Interesse.

      Aber ich bin gerade dabei so eine Art Redaktionsplan einzuführen – an bestimmten Wochentagen über bestimmte Themenbereiche schreiben. Da kann ich Dir versprechen, dass auch wenigstens einmal die Woche was archäologisches/historisches serviert wird. Ich hoffe, das klappt bei mir auch zeittechnisch…

      Also, alles Liebe auch Dir, S.A.M.!
      Kipet

    • Äh – und wegen China. Ja, die News die ich da erhalte sind hauptsächlich historischer Natur. Aber es gibt einige recht gute Deutsch-China-Sites, die ich Dir empfehlen kann – wobei ich selbstredend NICHT FÜR DEREN INHALT VERANTWORTLICH ZEICHNE (muss man ja heute schon bei Link-Empfehlungen dazu schreiben…):

      http://german.china.org.cn/
      http://themen.t-online.de/news/china
      http://news.feed-reader.net/191-china.html
      http://www.epochtimes.de/

      Hier dreht sich halt alles hauptsächlich übers Weltgeschehen, weniger über Geschichte. Aber als Chinafan wirst Du ja Deine eigenen Links haben, denke ich?!

  3. Ms. Archaeology is back!
    Genau wie Frabuk: Ich lese immer gern Deine Archäologie-Geschichten. Schade, dass Du nicht öfter darüber berichtest.
    *we want more, more, more!* 😉

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: