Heiliger Nikolaus in Irland begraben?

Bild einer Tafel von einem dem Nikolaus von Myra gewidmeten Altar.

Bild einer Tafel von einem dem Nikolaus von Myra gewidmeten Altar.

Historiker nehmen an, dass die Gebeine des Heiligen Nikolaus in den Ruinen des irischen Klosters Jerpoint Abbey begraben liegen – und nicht im italienischen Bari.

Jerpoint Abbey, Kilkenny / Irland

Jerpoint Abbey, Kilkenny / Irland

„Es ist eine erstaunliche Geschichte aber nur wenige Iren wissen über die Verbindung des Heiligen Nikolaus zu ihrer Heimat“, erklärt Philip Lynch, Vorsitzender der Callan Heritage Society im County Kilkenny. Die Überreste des historischen Nikolaus von Myra sollen demnach unter einer Grabplatte im Zisterzienserkloster Jerpoint Abbey ­– südwestlich von Thomastown, Kilkenny – begraben sein!

Der Weg nach Irland
Der gängigen Geschichte nach wurden im 11. Jahrhundert die Gebeine des Heiligen Nikolaus von Myra nach Bari in Süditalien verschleppt und sollen in der Basilica San Nicola liegen.

Lynch jedoch behauptet, es gäbe Beweise, dass im Jahr 1169 französische Kreuzfahrer Nikolaus’ Überreste nach Süditalien brachten. Als diese aus Italien fliehen mussten, wurden die Gebeine nach Nizza und weiter ins irische Kilkenny verbracht. Dort wurde das Zisterzienserkloster Jerpoint Abbey errichtet, in dem Nikolaus im Jahr 1200 seine letzte Ruhestätte fand. Eine Grabplatte markiert noch heute das Grab des Heiligen.

Der historische Nikolaus
Leider ist von Nikolaus von Myra historisch nur wenig gesichert. Nikolaus wurde zwischen 270 und 286 im damals griechisch-christlichen Patara, 100 Kilometer von Antalya (Türkei), als Sohn reicher Eltern geboren. Als diese starben, widmete er sein Leben Gott.

Mit 19 Jahren wurde Nikolaus von seinem Onkel, dem damaligen Bischof von Myra (heute: Demre), zum Priester geweiht. Um den Geistlichen rankten sich zahlreiche Legenden. Bekannt wurde er jedoch vor allem für seine Mildtätigkeit: Er hinterließ anonyme Gaben für die Armen und Bedürftigen, wofür er nach seinem Tod heilig gesprochen wurde.

Nikolaus von Myra starb an einem 6. Dezember zwischen 326 und 365 und dient als Vorbild unseres heutigen Nikolos (= Heiligen Nikolaus).

(Quellen: The Telegraph, Irish Medieval History)

Advertisements


Kategorien:Archäologie, Forschung, Geschichte

Schlagwörter: , , , , , ,

3 replies

  1. Eine äußerst interessante Geschichte, die wohl noch einige Fragen aufwerfen wird.

    Cari saluti, Giovanni

  2. Ciao Giovanni,

    stimmt, in diesem Historikerstreit ist noch einiges offen. Und auch die Türkei ist natürlich an dieser Geschichte interessiert, da sie seit Jahrzehnten von Italien die Rückgabe der Gebeinde des Heiligen Nikolaus fordert. Wie man das Problem lösen will wird eine spannende Geschichte.

    Buon Natale, Kipet

  3. Ja, in Jerpoint Abbey bin ich auch schon unterwegs gewesen!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: