Antike Texte hinter Mittelalter-Schriftstücken versteckt

Codex Hierosolymitanus Sancti Sepulcri 36, p. 539 (c) Palamedes 2013

Codex Hierosolymitanus Sancti Sepulcri 36, p. 539
(c) Palamedes 2013

Dank innovativer Techniken gelang es den europäischen Wissenschaftlern des sogenannten Palamedes Projektes in mittelalterlichen Schriftstücken bislang unentdeckte Texte von Euripides plus zugehörigen Kommentaren von Aristoteles zu entdecken!

Im Mittelalter verwendeten die Gelehrten antikes Pergamentpapier, das sie abwuschen, beschrifteten und später wieder abwuschen um neuerlich darauf zu schreiben. Dank des Palamedes Projekts, in dem unter der Führung der Universitäten von Göttingen und Bologna namhafte europäische Wissenschaftler zusammenarbeiten, konnte jetzt mittels multi-spektraler Sichtungsmethodik auf zwei mittelalterlichen Manuskripten – eines stammt aus Jerusalem, das andere aus Paris – antike Originaltexte sichtbar gemacht werden.

Neu entdeckt: Euripides und Aristoteles
Das Schriftstück aus Jerusalem enthielt in der obersten Schreibschicht Texte aus dem 13. Jahrhundert n. Chr., Prophezeiungen aus dem Griechischen Alten Testament. Darunter fanden sich neben anderen mittelalterlichen Textschichten Arbeiten von Euripides mit Anmerkungen von Aristoteles! Felix Albrecht von der Universität Göttingen sieht darin eines der wichtigsten Zeugnisse des Schaffens von Euripides.

Im Pariser Manuskript versteckten sich alt-philosophische Texte aus dem späten 5. Jahrhundert n. Chr. mit hochqualitativen Grafiken.

(Quelle: medievalists.net)

Advertisements


Kategorien:Archäologie, Forschung, Geschichte

Schlagwörter: , , , , , , , ,

1 reply

  1. Wirklich eine tolle Information!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: