Kinderarchäologen im KHM

(c) Dieter Schütz | pixelio.de

(c) Dieter Schütz | pixelio.de

Top-Sommerprogramm für Kids im Kunsthistorischen Musem Wien

Sommer, Sonne, Ferien und die große Frage vieler berufstätiger Eltern: Was tun mit dem Nachwuchs in der schulfreien Zeit?

Das Kunsthistorische Museum Wien (KHM) hat einmal mehr ein grandioses Programm für neurgierige Jungforscher und -wissenschaftler ersonnen. Neben einem intensiven Besuch des frisch gestrichenen Theseustempels im Volksgarten und spannenden Führungen durch die Welt und Tricks der Künstler können interessierte Nachwuchs-Archäologen in dem Ferienspecial „Mit Dynamit und feinem Pinsel. Wie gräbt mein eine Stadt aus?“ nachvollziehen wie es ist, sich auf die Spuren längst vergangener Kulturen zu begeben.

Archäologen-Feeling für die Kleinen
Zentrum des Kinder-Spcials „Mit Dynamit und feinem Pinsel“ sind die Grabungsarbeiten und -ergebnisse der Archäologen in Ephesos, an der Westküste der Türkei. Die jungen Museumsbesucher erfahren mehr über den berühmten Tempel der Artemis, wie und von wem er entdeckt wurde und was man sonst alles in Ephesos gefunden hat.

Vor allem spannend für die Nachwuchs-Indiana-Joneses ist die Frage womit die Archäologen selbst heute, in unserer technologisierten Zeit, historische Artefakte dem Vergessen entreissen – denn da kommt schon mal ein Kamm oder ein simpler Pinsel zum Einsatz! Am Ende können die Kleinen selbst Hand anlegen und wie richtige Archäologen nach Fundstücken buddeln. Für Spaß und Spannung ist jedenfalls gesorgt!

Was, wann und wo?
Die Führung „Mit Dynamit und feinem Pinsel“ ist für Kids zwischen 10 und 13 Jahren.
Tourdaten: 11. | 12. | 18. | 19. Juli 2013 und 15.  und 16. August 2013
Beginn: 10:30 Uhr bis 13:00 Uhr
Treffpunkt: Heldenplatz, Eingangsbereich des Ephesos Museums in der Neuen Burg

Den Folder zum kompletten Ferienprogramm für Kids gibt’s hier zum Download!

Advertisements


Kategorien:Archäologie, Events, Forschung, Geschichte, kurz gemeldet, Museen, Tipps, Wien

Schlagwörter: , , , , , , , , , , , , , ,

4 replies

  1. Diese Form der Veränderung des Zugangs einer Sache / Wissens finde ich grandios!

  2. …stimmt, Sonnenschein. In meinen Augen sollte der Mensch, auch Kinder, wissen was seine Vorfahren geleistet haben. Und in der Form wie es das KHM macht, dürfte das auch gelingen!

  3. tolle info – ist was für meine nichten, danke kipet!

  4. Freut mich, wenn mein Tipp behilflich sein konnte, S.A.M.! 🙂

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: