Online-Ausstellung „Hermann Leopoldi“

Karikatur Hermann Leopoldi
(c) mediathek.at

Hermann Leopoldi (1888–1959) gehörte zu den bedeutendsten österreichischen Entertainern seiner Zeit. Die Mediathek würdigt sein Werk mit einer eigenen Online-Ausstellung.

Er war Klavierhumorist, Komponist, Lieder-Interpret und federführend in der heimischen Unterhaltungsmusik in der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts: Hermann Leopoldi (1888–1959), der im wirklichen Leben Hersch Kohn hieß, prägte mit seinen Wienerliedern die deutschsprachige Populärmusik. In den Texten spiegelten sich die sozialen und politischen Umbrüche dieser Zeit wider.

Die Web-Ausstellung
Aufnahmen aus den Beständen der Österreichischen Mediathek lassen das Leben des Künstlers lebendig werden. Man erfährt über Leben und Karriere Leopoldis – von seinen Anfangserfolgen in Mitteleuropa, der Zeit in den KZs Dachau und Buchenwald, dem Exil in den USA, bis zu seiner Rückkehr nach Wien und der Karriere im Nachkriegseuropa der 1950er Jahre.

Ein weiterer Schwerpunkt ist den Texten Leopoldis gewidmet. Der Künstler komponierte und sang seine Schlager selbst. Die Texte wurden jedoch von mehr als 70 Textdichtern geschrieben. Einige der Autoren werden in Kurzbiografien präsentiert.

Zum Link der Online-Aussellung „Hermann Leopoldi“ – bitte hier klicken.

Advertisements


Kategorien:Galerien, Geschichte, Legendär, Medienreportagen, Museen, Tipps

Schlagwörter: , , , , ,

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: