Interview mit den Rounder Girls

Tini Kainrath, Kim Cooper und Lynne Kieran sind Sängerinnen mit Leib und Seele. Vor zwei Wochen präsentierten die drei stimmgewaltigen Rounder Girls ihre neue CD „Men“ im „Café Oben“.

Die Rounder Girls - Lynne Kieran, Kim Cooper und Tini Kainrath (v.l.n.r.)

Die Rounder Girls - Lynne Kieran, Kim Cooper und Tini Kainrath (v.l.n.r.)

Soul, Blues und Gospel – da fühlen sich die  Rounder Girls – Tini Kainrath, Lynne Kieran und Kim Cooper – zu Hause. Seit 10 Jahren füllt das Vocal-Trio in ganz Europa die Konzerthallen.

Vor zwei Wochen präsentierten  die drei Damen ihre neue CD mit Titel „Men“ im „Café-Restaurant Oben“ am Urban-Loritz-Platz und boten einmal mehr eine stilechte, fetzige Show für alle anwesenden Journalisten: „Wir sind die Männer, vor denen uns unsere Mütter gewarnt haben“, begrüßte Tini Kainrath das Publikum – Schnautzer, Gangsta-Rapper-Look und Brusthaar inklusive. „Und, hast Du das Brusthaar auch oben?“, fragte mich Kim Cooper mit einem frechen Grinsen.

Die CD „Men“ verarbeitet musikalisch die Untiefen und Tiefen des Zusammenlebens von Mann und Frau. Frech, charmant, schräg und witzig wagen sich die Rounder Girls  an dieses Thema heran. Unterstützt werden die drei Ladies dabei von Ausnahme-Pianisten Mario Pecoraro. (Die Tour-Daten zur „Men Show“ und andere Auftritte der Rounder Girls könnt Ihr hier erfahren.)

Anschließend gaben mir die Rounder Girls ein frisch-knackiges Interview:

Kipet: Wie ist es mit dem Bart und dem Brusthaar? Unangenehm?
Kim: Nein, das ist eigentlich ganz kuschelig und warm so. Willst mal probieren? (Anm.: Das ließ ich mir nicht zweimal sagen und kraulte unter johlendem Lachen der drei Ladies Kims Brusthaar…)

Kipet: Wie kam es zu der CD „Men“?
Tini: Wir machen das immer so. Wir überlegen und denken uns einen Plan A aus, den schmeißen wir über den Haufen, dann kommt Plan B. Den schmeißen wir auch über den Haufen. Und so wurde die CD „Men“ Plan C. *lacht*

Kipet: Männer – ein Thema?
Lynne: Unsere wichtigsten Themen sind Essen, Shoppen, Männer.
Kim: Und das genau in dieser Reihenfolge! *alle lachen*
Tini: Aber im Ernst. Die Gefühle, die auf dieser CD herauskommen sind echt. 100% Gefühl. Echt.

Kipet: Wie ist es in ein Männerkostüm zu schlüpfen? Hat man da – salopp gesagt – mehr Eier in den Hosen?
Kim: Männer sind ein Teil von uns. Jeder hat eine männliche und eine weibliche Seite in sich. Und wir haben keine Angst diese Seite zu zeigen!
Tini: Und wer sagt, dass Männer mehr Eier in den Hosen haben als Frauen, der lügt! *lacht*
Lynne: Als ich mich das erste Mal nach dem Verkleiden im Spiegel gesehen habe, hab ich meinen Vater in mir gesehen!
Tini: Wir haben uns das erste Mal vor meiner Mutter umgezogen. Die meinte glatt, wir drei sähen zum Verlieben aus. Und mich würde sie glatt heiraten. Kunststück, seh ja aus wie mein Vater!

Kipet: Einer der Songs stammt aus der TV-Serie „Two and A Half Men“. Seid Ihr Fans?
Tini: Ich liebe diese Serie.
Kim: Wir alle lieben sie.
Tini: Der Charlie Sheen darf anscheinend wirklich machen was er will. Ich mein … auch im Fernsehen. *grinst*
Kim: Die Show ist für Amerika sehr kritisch, wenn man bedenkt, wie prüde wir Amerikaner manchmal sein können!  (Anm.: Kim Cooper stammt aus New York, Lynne Kieran aus London und  Tini Kainrath ist Österreicherin.)

Advertisements


Kategorien:Gospel, Interview, Music, Tipps

3 replies

  1. Hab die Gruppe in der Kulisse erlebt.
    Wirklich super, was die so drauf haben!
    Empfehlenswert!

  2. sind cool, die mädels. echt heißer sound! schade, dass sie damals beim songcontest so mies abgeschnitten haben. das haben sie nicht verdient. sag nur: perlen vor die säue werfen …

  3. Die Damen kenne ich leider nicht. Scheinen aber einen ziemlichen Schmäh zu haben. Du dürftest beim Interview jedenfalls viel Spaß gehabt haben, Kipet!

    LG siNa

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: