Elvis 4 Ever: Seeman, ahoi!

„Das Vierte“ versüßt erklärten Elvis-Fans diesen Sommer und bringt die schönsten Filme des Meisters des Hüftschwungs ins sonntägliche Hauptabendprogramm

(c) Das Vierte

(c) Das Vierte

Seine Stimme brachte ganze Heerscharen von Frauenherzen zum Dahinschmelzen. Sein Hüftschwung wurde oft kopiert, nie erreicht. Und seine Haartolle brachte eine ganze konservative Elterngeneration zum Haareraufen. Die Rede ist von Elvis Presley, Musikgott der heutigen Omi-Generation.

Der Free-TV-Sender „Das Vierte“ machte sich den King of Rock ’n‘ Roll zum Thema und widmet sein sonntägliches Hauptabendprogramm dem Mann aus Tupelo, Mississippi. Die Sommer-Reihe „Elvis 4 Ever“ bringt uns die schönsten Schmalzsongs und die schrägsten Filmversuche des Kings ins Fernsehen.

Seemann, ahoi!
Heute, 20.15 Uhr kommt auf „Das 4.“ der Klassiker „Seemann, ahoi!“ (Originaltitel „Easy Come, Easy Go“, USA 1967, Regie: John Rich) auf unsere Bildschirme.

Der Plot:
Kampfschwimmer Ted (Elvis Presley) stößt bei einem seiner Tauchgänge auf ein gesunkenes Schiff, in dem Silbermünzen versteckt sind.  Er glaubt einen Schatz entdeckt zu haben und nimmt ein paar davon an sich. Bei dem Versuch weitere Silbermünzen zu bergen bekommt er es jedoch mit einigen Widersachern zu tun…

Bei aller Liebe, liebe Elvis-Fans, aber ich schätze auch Ihr wisst, dass der King nicht gerade mit einem übermächtigen Schauspieltalent gesegnet war. In seinen Filmen kommt er oft linkisch rüber. Aber wenn er singt, kann keine musikalische Strahlekraft sein Können übertreffen! Und darum ging’s dem Elvis-Management auch: Die Filme wurden gedreht um den Soundtrack zu bewerben – also so eine Art eineinhalbstündiges Musikvideo zur neuen LP.

Elvis lebt auf „Das Vierte“ jedoch fröhlich weiter:
SO, 27.6., 20.15 Uhr: Girls! Girls! Girls!
SO, 4.7., 20.15 Uhr: Pulverdampf und heiße Lieder
SO, 11.7., 20.15 Uhr: Gold aus heißer Kehle
SO, 18.7., 20.15 Uhr: Café Europa
SO, 25.7., 20.15 Uhr: Acapulco

Achtung! Programmänderungen möglich! Bitte mit dem „Das Vierte“-Teletext vergleichen!

Advertisements


Kategorien:TV-Tipp

3 replies

  1. schon notiert! danke!

  2. Schön, dass das Vierte den King ehrt, auch wenn Seemann Ahoi einer seiner schlechteren Film ist. Die Filme bis 1963/64 sind alle sehenswert und zeigen, dass der King durchaus Schauspieltalent hatte, vor allem King Creole, Jailhouse Rock und Ein Sommer in Florida 😉

  3. Hallo Patricia66, willkommen auf meinem Blog!

    Schön einen echten Elvis-Fan erwischt zu haben. Eine meiner Freundinnen, ein Mädel in den 20ern, ist ebenfalls Elvis-Fan und war letztes Jahr 2 Wochen in Memphis … Sie freut sich ebenfalls sehr über die „Elvis 4 Ever“-Reihe im TV!

    Übrigens, Elvis selber war von seinen Filmen (bzw. von den Rollen, die man ihm anbot) anscheinend nicht sonderlich begeistert. Er unterschrieb mehr oder weniger blind Filmverträge für etliche Jahre und musste dann da durch. Man kann auf der WIKIPEDIA-Seite, die ich im Text verlinkt habe, seinen Kommentar zu diesem Thema nachlesen. Er wollte zwar seinen schauspielerischen Neigungen nachgehen, ist aber, weil das Rollenangebot eher dumpf war, schnell wieder zur Musik zurück gekehrt.

    LG Kipet

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: