Keltenfest in Schwarzenbach: „Keramik – Kunstwerke aus Erde und Feuer“

Musik und Archäologie vom 19. bis 21. Juni 2009 in der Buckligen Welt

Keltenfest_Schwarzenbach_12007 war Schwarzenbach erstmals Schauplatz der europäischen Researchers Night. Die Researchers Night ist eine EU-Initiative um wissenschaftliche Ergebnisse der interessierten Öffentlichkeit näher zu bringen. Im Falle Schwarzenbachs liegt das wissenschaftliche Interesse bei unseren Vorfahren, den Kelten.

Keramik – Kunstwerke aus Erde und Feuer:
Das diesjährige Keltenfest in Schwarzach wird vom 19. bis 21. Juni unter dem Motto: „Keramik – Kunstwerke aus Erde und Feuer“ stattfinden. Besucher jeden Alters werden in Schwarzenbach ein kunterbuntes Programm rund um die keltische Lebensweise erleben  dürfen. In Workshops kann man töpfern, weben und spinnen. Wir lernen über die Lederverarbeitung, die Holzverarbeitung, das Korbflechten und das Schmieden. Selbstverständlich wird auch für das leibliche Wohl der Besucher mit guter, keltischer Gastfreundlichkeit gesorgt.

Specials:
Am Freitag (19. Juni) wird ab ca. 21:00 Uhr eine Feuershow geboten. Der Samstag (20. Juni) steht ebebfalls voll im Element des Feuers: Es wird wieder eine Feuershow geben und eine anschließende Fackelwanderung bereitet die Besucher auf die Entzündung des Sonnwendfeuers vor. Danach wird gefeiert bis auch der letzte Fiddler müde in sein Bett fällt. Besonderes Highlight am Sonntag (21. Juni) sind die ab 15:00 Uhr stattfindenden Highlandgames. Wer sich schon immer einmal mit eigenen Augen davon überzeugen wollte wie weit man einen Baumstamm schmeißen kann, sollte diesen Event wirklich nicht verpassen!

Reels und Jigs:
Freunde der feurigen Reels und Jigs werden voll auf ihre Rechnung kommen: Diverse Bands, die sich der keltischen Musik verschrieben haben, werden in Schwarzenbach aufspielen und zum Mittanzen auffordern.

Bereits am Freitag (19. Juni) kann man die Gruppe Tunnagan mit zwei der besten Folkgeigern Österreichs bewundern.

Samstag (20. Juni) wird die Trommler-Gruppe Kalan mit ihrem rhythmisch-musikalischen Feuerwerk die Menge zum Brodeln bringen. Den Auftakt machen jedoch die Rosebuddies, einer dreiköpfigen Folkband, die Traditionelles zum Tanzen, Trinken und Träumen spielen werden. Eigens aus Irland, der Heimat des Folks, wird die Band Beyond The Pale anreisen. Sie erwarten Uileann Pipes (irischer Dudelsack), Fiddles (keltische Violine) und Gesang vom Allerfeinsten! Ebenfalls wird die bereits legendäre Tiroler Band Puke ihr Stelldichein geben.

Sonntag (21. Juni) beschließen die Ciunas mit ihre musikalischen Melange aus mystisch-irischen Klängen, gefühlvollen Balladen und wilden Rhythmen Geschichten von der „Grünen Insel“ erzählen.

Das komplette Programm, Eintrittspreise, Anfahrt etc. finden Sie hier.

Advertisements


Kategorien:Archäologie, Forschung, Geschichte, Reisen

5 replies

  1. Das klingt ja recht interessant. Gehst du da auch hin?

  2. Wenn ich einen Chauffeur mit Auto finde, ja! 😉

  3. ich denke, liebe kipet, da wird sich für dich sicher etwas finden.
    denkst du nicht?

  4. Keiner da, der Zeit hat Kipet?

  5. Na ja, vielleicht ja doch … 🙂

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: