Ein Leben wie Robinson Crusoe

Tom Neales Aussteigerleben auf einer Insel im Suwarrow-Atoll

Der gebürtige Neuseeländer Tom Neale (1902-1977) verwirklichte im Alter von fünfzig Jahren seinen Traum und entschied sich für ein Robinson-Dasein auf einer 800 Meter langen und 270 Meter breiten unbewohnten Südseeinsel im Suwarrow-Atoll.

Gewürzt mit einer guten Portion britischen Humors beschreibt Tom Neale in „Südsee-Trauminsel“ seinen Kampf gegen zerstörerische Naturgewalten, wilde Hühner, marodierende Schweine und Einsiedlerkrebse. Insgesamt durfte Neal seinen Eilandtraum fünfzehn lange Jahre leben. Ein wunderbares Buch für jede Strandliege das Lust auf ein Aussteigerleben à la Tom Neale macht und großes Fernweh entfacht!

„Südsee-Trauminsel“ von Tom Neale – erschienen beim Conrad-Stein Verlag unter der ISBN-Nummer 3-89392-505-8, ein Outdoor-Handbuch aus der Reihe FernwehSchmöker, Band 105.

Werbeanzeigen


Kategorien:Buch-Tipp

  1. ich kenne das buch!
    so leicht zu lesen, so informativ, so animativ …

  2. Das Buch ist für zivilisationsmüde Menschen wie Balsam auf der Seele! Ich habe es in einem Ruck gelesen. Neales Schreibstil macht das Lesen seines tagebuchartigen Abenteuerromans sehr leicht und locker. Wie gesgat, die richtige Strandlektüre, die den Leser auf eine einsame Südseeinsel beamen kann, wenn er sich drauf einlässt … 😉

  3. warum konnte er das denn nur 5 jahre machen?

  4. Neale kam erst mit 50 auf seine Insel im Suwarrow-Atoll, weil nur wenige Schiffe dort anlegten.

    Aber ich muss etwas klarstellen:

    1952-1954: erster Aufenthalt auf Suwarrow (retour wegen Rückenschmerzen)
    1960-1963: zweiter Aufenthalt auf Suwarrow (kam retour, weil er Angst hatte allein zu sterben; zusammen sind das rund 5 Jahre)

    HIER ENDET NEALES BUCH. Die Aufzeichnungen seines 3. und längsten Aufenthalts sind verloren gegangen – diese Informationen stammen von Neales Tochter:

    1967-1977: dritter Aufenthalt auf Suwarrow. Neale wurde als Betreuer von Perlentauchern engagiert. Die Taucher blieben nicht lange, aber Neale verließ seine Insel erst als er 1977 schwer erkrankte und wenig später an Magenkrebs verstarb.

    Zusammengefasst lebte Tom Neale rund 15 Jahre allein auf seiner Insel im Suwarrow-Atoll.

  5. ist bestimmt ein sehr interessantes buch, allerdings nicht so meine welt 😉

    hab gestern auch eines bekommen: über das leben der wikinger. wie sie lebten, wirkten usw. sehr gut gemacht.

  6. Wie lautet der Titel zu dem Wikiniger-Buch? So etwas hat mich auch schon immer interessiert.

    Übrigens: Cristata hat mir eben ein Event (in Ö) kolportiert, bei dem es um den Alltag bei den Germanen geht. Ich werde darüber berichten … und Dich natürlich „vorwarnen“! 😉

  7. Das Buch heißt „Lebensalltag der Wikinger“
    Hier ist das, glaub ich, zu finden:
    http://www.sammelwerke.de

  8. Danke, Wortman! Werde mich da mal reinkicken und vielleicht bestell ich das Buch gleich in einem Rutsch!

    LG Kipet

  9. „einen Rutsch“? Hast du eine größere Bestellung vor? 🙂

  10. Ich liebe Bücher … und wenn ich schon einmal am Bestellen bin, bleibt’s meist nicht bei einem – meiner Geldbörse macht meine Büchersammlerwut allerdings weniger Spaß 😉

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: